Page 8 of 38 FirstFirst ... 67891018 ... LastLast
Results 71 to 80 of 376
  1. #71
    Monarchin: Königin Isabella II.

    Königinmutter: Maria Christina von Neapel-Sizilien

    Premierminister: Ramón María Narváez (Partido Moderado)

    Außenminister: Joaquín Francisco Pacheco

    Staatssekretär im Außenministerium: Carlos Martínez de Irujo

    Kriegsminister: Francisco de Paula Figueras

    Innenminister: Luis José Sartorius Tapia (Partido Moderado)

    Minister für Handel, Unterricht und Öffentliche Arbeiten: Juan Bravo Murillo (Partido Moderado)

    Minister für Gnadengesuche und Justiz: Florencio García Goyena (Partido Moderado)

    Leiter der Comisión Regia: Serafín María de Soto (Partido Moderado)

    Präsident des Senats: Francisco Javier de Istúriz (Partido Moderado)

    Senator: Baldomero Espartero (Partido Progresista)

    Leiter der Militärakademie in Toledo: Leopoldo O’Donnell (Partido Progresista)

    Generalkapitän von Granada: Francisco Serrano Domínguez (Partido Progresista)

    Gouverneur von Mexiko: Juan Prim (Partido Progresista)

    Thronprätendent: Carlos María Isidro de Borbón (im Exil)

    Führer der Carlisten: Ramón Cabrera y Griño (im Exil)

  2. #72
    Danke für deine Personenliste, BJJ! Sie wurde #2 hinzugefügt.
    [url=http://www.supremacy1914.de/]

  3. #73
    Quote Originally Posted by -Woodstock- View Post
    Ich stimme zu das es hier eine einheitliche Regelung braucht. Ich würde meinen das man die Ressurcen auch ins leere verschwinden lassen kann. Viele Helfer haben in der Vergangenheit bei solchen Dingen ja geschwächelt. Vielleicht ist es auch zu viel verlangt.

    Hier ansetzend würde ich vorschlagen das gegenüber dem NSL vollständige Tranzparenz herschen sollte. Jeglicher Handel und Diplomatische Korrespondenz sollten an den SL weitergeleitet werden - bei täglichen Aktionen natürlich vereinfachend. Kraft seiner Souveränität könnte so auch Lauterkeit und gutwille sichergestellt werden.

    Ich erinnere ere mich im übrigen an mein Versprechen das ich Tetzel gegeben habe, zum Gemeinnutz auch mal nicht Aktiv an einer Runde teilzunehmen und stelle fest das ich hinter dieser Ankündigung zurück geblieben bin und Tetzel zum zweiten Mal innert kurzer Zeit NSL ist.
    Lieber Woodstock,
    ich habe mir ein wenig Zeit gelassen, um auf deinen Vorschlag zu antworten. Ein Nation, die zur aufstrebenden Macht werden will, muss vorausgesetzt, dass sie 30 Provinzen hat, 1,5 Mio. Pfund an den neutralen Spielleiter überweisen. Der Spielleiter selbst hat in Afrika und in Nordrussland eine große Anzahl von Provinzen, die ihrerseits viel Geld pro Stunde generieren.

    Im Verlauf des Spiels wird es von Seiten des NSL also möglich sein eine große Anzahl von Spionen zu unterhalten. Deine Sorge galt aber auch der Ehrlichkeit der Helfer bzw. der Spieler, die für sie verantwortlich sind. Also einer Sorge, die sich auf den Anfang der Runde bezieht: Ich denke, dass wir hier auf den guten Willen aller Beteiligter vertrauen müssen.

    Die Aufgaben des NSL umfassen a) Pflege des Forums (Anpassung und Führung der Tabellen) b) Antwort auf die Depeschen, die jemand an die verschiedenen Nationen (Schweiz, Niederlande, Belgien, Dänemark, Portugal, Investoren, Indianer) schreibt. c) Überprüfung der Missionen und die Einhaltung der Bauvorschriften (Bau- und Rüstung) d) eigenes Bauen, um mich vor dem Event "Rumble of Afrika" zu schützen. e) Ausdenken neuer Events, Einzelmissionen usw (obwohl du mir damit bereits schon sehr geholfen hast)

    Ich glaube daher, dass es zu viel wäre noch eine Offenlegung von Handelsbeziehungen und Absichten zu verlangen und dass es schwierig wird, dem bürokratischen Aufwand langfristig Herr werden zu können. Ich schätze deine Sorge, Woodstock, begrüße neue Anregungen von dir, aber vermute, dass dieser Vorschlag zu viel Arbeit machen würde.
    Last edited by Johann Tetzel; 02-10-2018 at 01:53 PM.
    [url=http://www.supremacy1914.de/]

  4. #74
    Königreich Portugal (Reino de Portugal)
    Königin Maria II da Glória aus dem Hause Braganza
    König Ferdinand II aus dem Hause Sachsen-Coburg und Gotha (o Rei-Artista)
    Ministerpräsident: António Bernardo da Costa Cabral
    Investor: António Bernardo da Costa Cabral, als Günstling der Königin erhielt Costa Cabral günstige Pachtverträge in Portugal und stieg so zu enormen Reichtum auf. Als Ministerpräsident führt er die Regierung autoritär und herrscht mit diktatorischen Vollmachten. Allein die Gunst der Königin hält ihn an der Macht. Innenpolitischer Widerstand regt sich bereits. Costa Cabral als Investor zu gewinnen, könnte eine weitere Destabilisierung der politischen Landschaft in Portugal bedeuten. **Verfasse zwei Artikel zum Zusammentreffen mit dem portugiesischen Investor und überschreibe der portugiesischen Krone 8 Panzerwagen, um die politische Situation in Portugal zu stabilisieren. Durch die Gunst des Investors kannst du in deiner derzeitigen Wirtschaftsphase einen zusätzlichen Hafen unterhalten.**
    Königliche Armee Portugals: Grundbestand von 70.000 Inf, 4 Panzerwagen und 15 Kreuzern.


    Sehr zu empfehlen als Kurzlektüre zur Industrialisierung des eigenen Landes ist nachfolgender Link:
    http://www.erih.de/wie-alles-begann/industriegeschichte-europaeischer-laender/
    Last edited by Johann Tetzel; 02-11-2018 at 11:25 AM.
    [url=http://www.supremacy1914.de/]

  5. #75
    Personenliste Osmanisches Reich noch nicht Vollständig !

    Sultan Abdülmecid I (Reformer,Freund des Handels, neigt zur exzessiven Verschwendung)

    Großwesir(Quasi der Ministerpräsident):Mustafa Resid Pascha (Reformer,Diplomat,Förderer eines Russischen Feindbildes)

    Seraskier (Kriegsminister) Omer Pascha Latas General(Vorliebe für das unterdrücken von Aufständen,Modernisier)

    Hüseyin Avni Pascha General (Reformer,Pro Preußisch)

    Außenminister: Mehmed Emin Ali Pascha (Eifriger Verfechter von Westlichen Reformen,Pro Französisch,Durchsetzungsstark)

    Handels und Justizminister Ahmed Cevdet Pascha( Enger Freund von Mustafa Resid,Rechtsgelehrter,Befürworter von Islamischen Verbündeten als Stärkung der Islamischen Welt)

    Bildungsminister:Mehmet Tahir Münif Pascha (Reformer,Verehrer Westlicher Zivilisation,Pro Preußisch)

    Thronfolger (Bruder des Sultans) Abdülaziz (Reformer,Pro Britisch,hat Starken Einfluss auf den Sultan als Enger Vertrauter)

    Weitere Namen Folgen.
    Gerade als ich dachte ich bin Raus ZIEHEN sie mich wieder Rein ! Silvio Dante Die Sopranos

    Zitat von Generalfeldmarschall Helmut von Moltke
    "Kein Schlachtplan überlebt die erste Feindberührung!

    Napoleon Bonaparte
    Du darfst nicht zu oft gegen denselben Feind kämpfen, sonst lehrst du ihn noch all deine Kriegskünste.

    Wir Deutsche fürchten Gott, aber sonst nichts in der Welt!
    Otto von Bismark

    Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!

    Zuerst schuf der liebe Gott den Mann, dann schuf er die Frau. Danach tat ihm der Mann Leid, und er gab ihm den Tabak.


    Spiele kostenlose Echtzeitstrategie Online Spiele auf Supremacy 1914 - dem Browserspiel des Jahres 2009

  6. #76
    @Pinky: Danke für deine Personenliste. Sie wurde #2 hinzugefügt.

    Was die Personenlisten angeht sind wir wirklich sehr, sehr gut in der Zeit. Es fehlen nur noch 4 Personenlisten: Von Polen, Österreich, Marokko und Preußen.



    Königreich Dänemark (NSL)
    König Friedrich VII. Karl Christian
    Martsministeriet unter Ministerpräsident Adam Wilhelm Moltke (konservativ)
    Außenminister: Frederik Marcus Knuth (nationalliberal)
    Investor: Königliche Porzellanmanufaktur „Royal Copenhagen“. Die Manufaktur wurde am 1.Mai 1775 von dem Apotheker und Arkanisten Frantz Heinrich Müller gegründet und befindet sich seit 1779 in Staatsbesitz. Ihr Porzellan gehört zum Empirestil und bildet vornehmlich Ansichten königlicher Schlösser ab. (**Organisiere eine Porzellanausstellung an der mindestens vier andere Nationen teilnehmen und berichte davon in mindestens zwei Artikeln. Das Unternehmen verlagert daraufhin seine Produktion in eine deiner Städte, + 1 Fabrikstandort**)
    Königlich Dänisches Heer: Grundbestand von 40.000 Inf, 6 Artillerie, 3 Panzerwagen und 3 Kreuzer.


    Wichtig: Es gab ein paar Hinzufügungen zu den Events. Nunmehr sollte jede Nation mit Ausnahme von Russland und Frankreich über eine eigene "Mission" verfügen. (Anfangspost #1 wurde verändert) Mein Dank gilt hierbei Woodstock, der einige Missionen vorgeschlagen hat, die ich teilweise übernommen habe.

    Last edited by Johann Tetzel; 02-12-2018 at 11:50 AM.
    [url=http://www.supremacy1914.de/]

  7. #77

  8. #78
    Unregistered
    Guest
    Personenliste Polen:
    Ludwik Mierosławski (Geschichte verändert)
    Revolutionär. Nach gescheitertem Aufstand in Posen und Begnadigung, in Warschau aktiv. Im "Rat der Fünf"
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ludwik_Mieros%C5%82awski

    General Szimansky (Erfunden)
    Wurde nach erfolgreicher Revolution vom "Rat der Fünf" zum General befördert- Aussichtsreichster Kandidat auf Amt des Verteidigungsministers

    Aleksander Wielopolski
    bereits unter russischer Herrschaft in der Poltik tätig, Bildungsreform. gilt als russenfreundlichstes Mitglied der Fünf.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Aleksander_Wielopolski

    Wincenty Krasiński (Geschichte wenig geändert)
    Vorsitzender des Sejm, versucht die Entmachtung des Sejm durch den Rat der Fünf zu verhindern
    https://en.wikipedia.org/wiki/Wincenty_Krasi%C5%84ski

    Stanisław Kowalczyk (erfunden)
    Mitglied im Rat der Fünf, polnischer Nationalist, fordert geeintes Polen mit allen russischen, preußischen und österreichischen Gebieten

    Jup, das wars erst einmal....
    Gibts eigentlich einen Discord Server?

  9. #79
    Unregistered
    Guest
    Irgendwo meine ich gelesen zu haben, dass es bei dieser Runde keinen gibt.

  10. #80
    Lieber breitbart, lieber Marv3000,
    eure Personenlisten wurden Post #2 hinzugefügt. Vielen Dank für eure Mühen!

    Es fehlen nur noch 2 Personenlisten: Von WernerVoss (Marokko) und Torgai (Österreich-Ungarn).

    Edit: Unsere Runde basiert auf einer von Teefix, Silem und Philipp erdachten Vorlage. Es handelt sich also mehr oder minder um eine veränderte Adaption. Die Runde ist vor Jahren daran gescheitert, dass sich mehrere Spieler auf Skype gestritten haben. Werner und Freddy können sich vielleicht noch daran erinnern.
    Auch in den letzten RPGs gabs häufiger Diskussionen auf Discord, die zu Verdruss bei Mitspielern geführt haben bzw. wurde nur noch im Chat und nicht mehr mit Artikeln kommuniziert. Jede Aktion im RPG wurde im Discord-Chat breitgetreten. Das möchte ich für unsere Runde gerne vermeiden.
    Kommunikationsmedium ist also das supremacy-Forum - wobei wir uns sowieso alle auch bei Discord im Einzelchat besprechen können. Die Vorteile eines Forumsbeitrags liegen dabei auf der Hand: Man nimmt sich Zeit über seine Position/ Kritik nachzudenken, formuliert sorgfältig, achtet auf die Wortwahl und reagiert nicht - wie in einem Chat - impulsiv. Außerdem ist für jeden Mitspieler klar: Wenn es Ankündigungen gibt, muss man nur ins Forum gucken (z.Bsp. im Bezug auf kurzfristige Urlaubs-, Berufs- oder Prüfungsabmeldungen)
    Ich hoffe, dass die Entscheidung in dieser Runde auf einen gemeinsamen Discord-Channel zu verzichten, nachvollziehbar ist. Danke für dein/euer Verständnis!

    Edit2: Bei extrem wichtigen Ankündigungen (z.Bsp. Karte ist gestartet; RPG beginnt am xx u.ä.) schicke ich über das Forum hinaus auch noch im Einzelchat bei Discord eine Nachricht an alle rum. @breitbart: Könntest du meine Freundschaftsanfrage bei Discord noch annehmen? Dann kann ich dich ebenfalls "auf dem kurzen Dienstweg" informieren.
    Last edited by Johann Tetzel; 02-13-2018 at 07:26 AM.
    [url=http://www.supremacy1914.de/]

Page 8 of 38 FirstFirst ... 67891018 ... LastLast

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 1 users browsing this thread. (0 members and 1 guests)

     

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •