Page 8 of 10 FirstFirst ... 678910 LastLast
Results 71 to 80 of 92
  1. #71
    Prinzip wer zuerst kommt malt zuerst? Die Länder hängen ja zusammen. In ner Stunde ein Hintergrund aber ich würde den als provisorisch betrachten bis man sich abgesprochen hat.
    Es führt nur ein einziger Weg zur Lunge, und der muß geteert sein!

  2. #72
    Quote Originally Posted by -Woodstock- View Post
    Ihr Habt Ägypten vergessen...
    dachte ich aber das ist wohl Phils Empire
    Man entschuldige den Fauxpas; so wäre ich an beiden ehemalig USA Staaten interessiert.
    Klau mir nicht meine Gebiete
    Gott mit uns, wie er mit unseren Vätern war.

    Seine Majestät der Kaiser des Forums


  3. #73
    Die Föderierten Staaten Amerikas

    Die Vereinigten Staaten Amerikas waren einst ein glückseeliges Land, bevölkert von Freien Männern und Frauen die ihren Geschäften nachgingen und keine Tyranei der Regierung zu fürchten hatten. Diese Zeiten sind vergangen. Die Regierung wurde unterwandert und zersetzt von geheimen Bruderschaften und privaten Allianzen. Die Korrupten Bürokraten lebten immer mehr wie die Maden im Speck zu Lasten der Bevölkerung. Steuern wurden eingeführt und der Staat entwickelte ein ungesundes Eigenleben und ein verdammenswertes Streben nach Macht. Dieses Eigenleben des Staates führte die USA in einen verschwenderischen Krieg am anderen Ende der Welt. Die Kosten dieses Krieges hatte das Volk zu tragen, tyrannisch nahm sich der Staat was er brauchte. Die Proleten hungerten in ihren Elendsvierteln, ihren erbärmlichen Lohn mussten sie zum Wohle des Vaterlandes abdrücken. Die Eintreiber kamen und wer kein Geld hergeben konnte, der gab halt sein Leben in einem Krieg in fernen Ländern. Die Reichen, sie mussten ihren privaten Besitz für die Geschäftsinteressen der Puppenspieler die im Schatten die Regierung lenkten, hergeben. Freie Geschäfte waren nicht mehr möglich. Die Kleineren Betriebe mussten schliessen die grösseren Belegschaft entlassen, nur die grössten profitierten vom Krieg – und natürlich auch die madigen Bürokraten.

    Die Vereinigten Staaten von Amerika wurden so zu Geschichte. Es gibt sie nicht mehr. Verantwortungsvolle Geschäftsmänner erkannten die Not. Sie erkannten auch das der Krieg zu keinem Heil führen wird. Sie bewaffneten aus eigner Tasche das Volk und nahmen den Kampf gegen die korrupte Regierung auf. Das Direktorium war geboren.

    Der Bürgerkrieg war kurz und blutig. Er endete mit einem Waffenstillstand, die Regierungstruppen waren in Europa und meuterten teilweise. Die Bewaffneten Truppen des Direktoriums ermüdeten in den Weiten des mittleren Westens. Die Industrialisierte Ostküsste und die grossen Seen wurden befreit. Die föderierten Staaten wurden ausgerufen, 5 an der Zahl, gemeinsam eine Einheit. Jeder geführt von einem Mitglied des Direktoriums. Internationale Anerkennung blieb aus, die Allierten sahen sich weiterhin der Korrupten Regierung verpflichtet, die Mittelmächte plagten andere Sorgen.


    Auch die Föderierten Staaten erlebten Nachwehen. Das Proletariat fühlte sich den kommunistischen Ideen zu hingezogen die keine Freiheit für Jeden und nur das Kollektiv fordern. Das Direktorium ging sanft aber bestimmt dagegen vor. Heute herrscht die Freiheit des Geldes und der Wirtschaft, die Direktoren bemühen sich alle durch den wirtschaftlichen Prozess zu Wohlstand zu bringen. Jeder ist frei sich seine Arbeit selber zu suchen und nach besten gewissen auszuführen. Jeder ist frei in seinen eigenen vier Wänden zu tun und zu lassen was er will. Jeder ist Frei zu konsumieren was er konsumieren möchte. Jeder ist gleich vor den Gesetzen, die von den weisen Direktoren erlassen und gehütet werden. Jeder ist frei seine private Meinung zu äussern solange er das nicht auf eine politische Art und weise tut. Parteien, Interessensgruppen und Geheimbünde sind verboten, sie führen zu Konflikten und korrumpieren die Gesellschaft. Amerika soll wieder von Freien Männern und Frauen besiedelt werden die ihren Geschäften nachgehen.


    PS: Das ist mehr so ideologische Grundlage... die detailierte historischen Fakten würde ich gerne noch nach der Bewerbung meines Gegenparts mit ihm diskutieren, ich möchte niemandem was diktieren.

    PPS: Direktoren werden;

    Henry Ford
    John Davison Rockefeller
    Andrew Carnegie
    William Durant
    Thomas j Watson

    die reserviere ich mir als Personen schon...
    Last edited by -Woodstock-; 05-29-2018 at 02:09 PM.
    Es führt nur ein einziger Weg zur Lunge, und der muß geteert sein!

  4. #74
    Unregistered
    Guest
    Wenn sich jemand für die USA gefunden hat, könnt ihr das gerne noch besprechen mit dem Hintergrund, bis dahin ist dein provisorischer mal gesetzt. Und bist auch gerne im RPG Willkommen, auch die Personen, ich denke mal, da wird der Gegenpart kein Problem mit haben, sind für dich reserviert.

    Norwegen-Island (Trondheimer Union) Call
    Königreich Schweden -
    Frankreich -
    Deutsches Reich Slender
    Königreich Großrumänien Koeppen
    Königreich Italien Freddy
    Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland Philip
    Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik (RSFSR) -
    Iberischer Staat (Spanien) Marv
    All Serbische Sozialistische Republik (SSSR) Romanov
    Königreich Polen-Litauen Art
    Ukrainische Sozialistische Republik (USR) -
    Islamische Emirat Libyen Felicks
    Sozialistische Volksrepublik Maghreb (SVRM) -
    Osmanisches Reich -
    Föderierte Staaten (13 Kolonien) Woodstock
    Vereinigte Staaten von Amerika (USA) -
    Sozialistische Republik Ontario (SRO) Fenris
    Kanadische Republik fbg
    Finnland

    -Roma

  5. #75
    Hätte dann gerne einmal die Schweden Hoffe man kommt mit den Nachbarn gut aus @call

  6. #76
    Quote Originally Posted by darade View Post
    hätte dann gerne einmal die schweden :d hoffe man kommt mit den nachbarn gut aus @call
    omg! Omg! Omg! Omg! Omg! Omg! Omg! Omg!

  7. #77
    Unregistered
    Guest
    @Call du kannst die Schweden haben, dennoch hätte ich gerne eine Hintergrundstory dafür^^

    Roma

  8. #78
    Quote Originally Posted by Roma27 View Post
    @Call du kannst die Schweden haben, dennoch hätte ich gerne eine Hintergrundstory dafür^^
    *Darade ^^
    Last edited by -Richelieu-; 05-31-2018 at 08:51 PM.


    "Nur kluge Fürsten können klug beraten werden" -Niccolò Machiavelli

  9. #79
    @Call oh ja wir sind Nachbarn
    @Roma Wie bereits besprochen ne kurze Zusammenfassung, nicht meine wohlgemerkt

    Königreich Schweden

    Außenpolitisch hatte Schweden seit dem Bruch der Union mit Dänemark und Norwegen darauf hingearbeitet, die Vorherrschaft im Ostseeraum zu erlangen. Daraus ergaben sich ab den 1560er Jahren wiederholt Kriege mit Dänemark, Polen-Litauen und dem Zarentum Russland. Nachdem Schweden 1630 mit großem Erfolg auf Seiten der Protestanten in den Dreißigjährigen Krieg eingegriffen hatte und Gustav II. Adolf zu einem der führenden Monarchen in Europa geworden war, wurde Dänemark in zwei Kriegen 1643–1645 und 1657–1658 besiegt, wodurch Skåne, Halland, Blekinge und die Insel Gotland, die früher zu Dänemark gehört hatten, an Schweden fielen und es außerdem Bohuslän, Jämtland und Härjedalen von Norwegen erhielt.

    Da Schweden auch Finnland sowie eine Reihe von Provinzen im Baltikum und in Norddeutschland umfasste, war es damit nach dem Westfälischen Frieden (1648) und dem Frieden von Roskilde (1658 mit Dänemark) zur führenden Großmacht im nördlichen Europa geworden. Schweden fehlte es allerdings an der Wirtschaftskraft, um seine Stellung als Großmacht auf Dauer behaupten zu können, da es mit Ausnahme einiger weniger Eisenhütten und der Kupfergrube in Falun ein reines Agrarland mit ausgeprägter Naturalwirtschaft war. Nach den Niederlagen im Großen Nordischen Krieg (1700–1721) gegen Russland, Dänemark, Sachsen-Polen und Preußen verlor Schweden den größten Teil seiner Provinzen jenseits der Ostsee und wurde weitgehend auf die Gebiete des heutigen Schweden und Finnland reduziert. Der Großmachtphase schloss sich nach 1721 die so genannte Freiheitszeit an, die außenpolitisch von mehreren verlustreichen Kriegen gegen Russland begleitet wurde, in deren Folge Schweden außenpolitisch weiter an Einfluss verlor.

    Während der Napoleonischen Kriege gingen schließlich Finnland (an Russland) sowie die letzten Besitzungen in Norddeutschland (Vorpommern mit Rügen) verloren. Als Ersatz für diese Verluste gelang es dem 1810 gewählten Thronfolger und späteren König Karl XIV. Johann, Norwegen zu erwerben, das 1814 zu einer Union mit Schweden gezwungen wurde.

    Trotz vieler innerer Konflikte hielt diese Union bis ins Jahr 1905, als sie friedlich wieder aufgelöst wurde. Seit einer kurzen militärischen Auseinandersetzung mit Norwegen im Zusammenhang mit der Entstehung der Union 1814 hat Schweden an keinem Krieg mehr teilgenommen und seit dem Ersten Weltkrieg die außenpolitische Linie verfolgt, im Frieden allianzfrei und im Krieg neutral zu bleiben, wobei es seine Sicherheit auf eine starke Gesamtverteidigung außerhalb der Bündnisse gründete. Gleichzeitig schloss sich Schweden 1920 dem Völkerbund an.
    Last edited by Darade; 06-03-2018 at 05:08 PM.

  10. #80
    Ich habe mich, dann auch mal wieder beruhigt.

    Unter größter Verzeihung erbitte ich um das REcht die Grande Nation wieder zu vertreten oder halt dat wat übrig ist.
    Ill fight as long as I live. I will never despair.
    Even if Im the last one alive, I will never despair.

    Juuzo Okita
    - Space Battleship Yamato 2199

    Shiru mono wa iwazu, iu mono wa shirazu
    Die Wissenden reden nicht, die Redenden wissen nicht

    Japanisches Sprichwort

    Lache nie über die Dummheit der anderen. Sie ist deine Chance.

    Winston Churchill
    - Britischer Premierminister

    Jede Partei ist für das Volk da und nicht für sich selbst.

    Konrad Adenauer
    - Erster Bundeskanzler

Page 8 of 10 FirstFirst ... 678910 LastLast

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 2 users browsing this thread. (1 members and 1 guests)

    Array

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •