Page 10 of 13 FirstFirst ... 89101112 ... LastLast
Results 91 to 100 of 127
  1. #91
    Ich wäre auch dafür, Ananas-Olaf eine Chance mit den Osmanen zu geben. Den Schreibstil finde ich schon mal ansprechend und an der Spielmechanik würde ich es nicht scheitern lassen, da gebe ich Witzleben im Grundsatz recht. Probeartikel wäre vielleicht trotzdem kein Fehler, aber das muss der Spielleiter entscheiden.
    Denken bildet.

  2. #92
    Also ich würde auch gerne einen Probeartikel sehen und mich, bei entsprechendem Gefallen sogar dazu bereit erklären, mit meinem Namen für die Aufnahme des Spielers zu bürgen.


    Zitat von Sir Winston Churchill:

    "Wenn man einen Mann schon töten muss, dann kann man es auch höflich tun."

  3. #93
    Also das ewige rpg hat keine Qualität und lass dir den Müll nicht aufschwatzen und du solltest auch schön das osmanische Reich spielen hier bei uns also schnell das protokollarische (probeartikel) abschließen und die Kiste hier kann ins rollen kommen

  4. #94
    Das was v. Witzleben sagt
    Über mich:

    "[...] allerdings habe ich über Dich nicht immer positive dinge gehört"

    "[...] das du das Schosshündchen von ihm bist, wusste ich vorher schon [...]"

    "Brauchst Dich nicht wundern, wenn Du bald bei mehreren RPGs nicht mehr mitmachen darfst."

    "Tenshi, du enttäuscht mich."

    "[...] halt deine Freßße"

  5. #95
    @everyone
    Also bei entsprechendem Probeartikel werde ich den guten PineappleOlaf natürlich nicht ablehnen können. Aber gleich das OR zu übernehmen, ist nicht gerade optimal. Ich habe da zumindest einige Bedenken, es ist nicht meine Idealvorstellung. Sollte sich also ein Spieler eines kleineren Landes bereit erklären, das OR zu nehmen (@Tasco, du bist doch von dir überzeugt ^^ wäre das nicht was für dich?) dann würde ich das sehr sehr gut finden. Anderenfalls starten wir eben mit PineappleOlaf als Osmanen, man wächst ja schließlich an seinen Aufgaben. Aber erstmal warten wir den Probeartikel ab

  6. #96
    zur aktuellen Situation des Osmanischen Reiches

    Konstantinopel, Ende Februar 1740

    In einem Appell richtet sich Sultan Mahmud der Erste an die Bevölkerung des gesamtosmanischen Türkenreiches. Diener des islamischen Sultanats verbreiten die Botschaft im ganzen Land und weit über seine Grenzen hinaus. Alle sollen sie die Botschaft erhören und weiterverbreiten.

    -------------------

    Treue Bauern, Janitscharen, Imame und Beamte, Bürger des Osmanischen Reiches,

    Hört her! Die Geschehnisse der jüngsten Vergangenheit haben uns schwer zugesetzt. Unsere Brüder und Freunde haben ihr Schwert gegen uns erhoben, fremde Reiche sind sinnesgetrübt durch Grössenwahn und hegemoniale Wunschvorstellungen über unsere Grenzen geschritten und haben uns Hab und Gut, Frau und Kind entrissen. Griechen und Balkantürken brachen, ermuntert durch katholische Fanatiker, ihre Treue zu Allah und lösten sich mithilfe militärischer Gewalt sündhaft von unserem Reich. Im Zuge der nun beendeten Kriege haben viele Türken ihr Leben gelassen, zahllose Menschen gaben ihr Leben für die Erhaltung unseres Vaterlandes, doch nicht umsonst. Unsere Nation steht in Ruinen, aber sie steht. Hunderte Jahre bereits sind wir beständig. Und weitere Hunderte Jahre werden wir bestehen bleiben! Das Opfer, welches unsere tapferen Mannen im Felde gegeben haben, soll nicht umsonst gewesen sein, wir werden unsere Nation wiederaufbauen und mit Allahs Hilfe bis in alle Ewigkeit weiterbestehen! Das Schwert legt weg, zieht die Schaufel! Unter meiner Herrschaft wird eine neue Zeit anbrechen, eine Zeit des Friedens und der Gottesfürchtigkeit. Keine weitere Stadt, kein Dorf, ja kein Bauernhof wird mehr in die Hände unserer Feinde fallen! Wir werden den Frieden mit allen Mitteln wahren, wird uns diese Mission durch ausländische Teufel verunmöglicht, so sind wir mit aller Kraft und Allahs Hilfe dazu bereit, unsere Souveränität zu verteidigen. Ein allfälliger Invasor wird scheitern, wird durch die Klingen unserer Janitscharen elendig zu Tode kommen. Wir werden unsere Nation eigenhändig wiedererbauen, Zünfte und Paläste werden in neuem Glanz erstrahlen. Brüder und Schwestern fasst euren Mut, wir stehen in Zeiten wie diesen, Schulter an Schulter.

    Osmanlı İmparatorluğunu çok yaşa
    gepriesen sei Allah!

    ------------------------

    Regierungsnahe Quellen berichten, dass sich seine Hoheit, der Sultan Mahmud I., zu gegebener Zeit mit der Zentralregierung und führenden Offizieren der osmanischen Armee, zur Besprechung der aktuellen innen- und aussenpolitischen Lage, treffen will. Ziel des Treffens soll scheinbar der schnellstmögliche wirtschaftliche und militärische Wiederaufbau des Reiches, sowie die Wiederaufnahme diplomatischer Beziehung zur nicht-islamischen Welt sein. Ranghohe Beamte und bedeutende Adelsmitglieder des Sultanats erhoffen sich dadurch eine baldige Besserung der aktuellen Situation des Osmanischen Reiches. Es ist kein Geheimnis, dass die einst unbezwingbare Grossmacht längst bessere Zeiten gesehen hat und sich international sowie innenpolitisch in der Krise befindet. Von Woche zu Woche wird das Volk unruhiger und erwartet eine baldmögliche Verbesserung der Situation. Es ist nun Aufgabe des Sultans, die Regierung neu zu strukturieren und zur alten Stärke wiedererstarken zu lassen.
    Last edited by PineappleOlaf; 11-07-2018 at 05:56 PM.

  7. #97

  8. #98
    Nehmen wir ihn an. Ich bin der selben Meinung, wie die anderen, die der Meinung sind ihm das OR zu geben. Neue Spieler sind immer super und dringend benötigt. Ich verstehe zwar Bedenken bezüglich der Landesgröße und war auch immer der Meinung Neulingen nur ''kleine Länder'' zu geben. Aber warum Neulinge klein halten. Grade bei den Ländern, die man selber spielen will und bei den ''großen Ländern'' kann man sich super entfalten. Ergo eine super Möglichkeit Neulinge für weitere Runden zu begeistern und zu ''überprüfen''. Spielmechanik sehe ich bei einem RPG an zweiter Stelle. Weil wenn es danach geht hat v. Witzleben recht. Ich selber bin so kacke in der Spielmechanik, dass ich Supre nicht mal spielen dürfte.
    Also geben wir dem Jung das OR und lasst uns diese Runde starten! Der Rote Mann will endlich seine wohl verdienten Skalps vom Weißen Mann abholen!

  9. #99
    Was war das da am Ende des Satzes, Kolonie?


    Zitat von Sir Winston Churchill:

    "Wenn man einen Mann schon töten muss, dann kann man es auch höflich tun."

  10. #100
    Besser den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach
    Last edited by v. Witzleben; 11-07-2018 at 10:07 PM. Reason: Amtssprache ist deutsch, Garweyn
    Über mich:

    "[...] allerdings habe ich über Dich nicht immer positive dinge gehört"

    "[...] das du das Schosshündchen von ihm bist, wusste ich vorher schon [...]"

    "Brauchst Dich nicht wundern, wenn Du bald bei mehreren RPGs nicht mehr mitmachen darfst."

    "Tenshi, du enttäuscht mich."

    "[...] halt deine Freßße"

Page 10 of 13 FirstFirst ... 89101112 ... LastLast

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 7 users browsing this thread. (5 members and 2 guests)

    Array

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •